Freitag der 13.

Friday the 3th
USA 1980


Regie: Sean S. Cunningham
Darsteller: Adrienne King, Betsy Palmer, Jeannine Taylor, Kevin Bacon, Robbi Morgan

Laufzeit: 90 Minuten


 
1979 macht sich Steve Criste an die Arbeit, dass berüchtigte Ferienlager am Crystal Lake wiederzueröffnen. Vor Jahren wurden dort einige Kinder brutal ermordet und seitdem ist es geschlossen. Die Einwohner der naheliegenden Stadt warnen Steve und seine Truppe allerdings. Der Platz sei verflucht, sagen sie. Doch davon lässt sich Steve nur wenig beeindrucken und fährt mit seiner Arbeit fort. Schnell stellt sich heraus, dass diese Warnung ernst zunehmen war, denn im Camp treibt ein wahnsinniger Mörder sein Unwesen und ermordet Einen nach dem Anderen...

 

"Freitag der 13." ist einer der großen Kultfilme der Horrorgeschichte. Obwohl viele der Meinung sind, dass dieser Streifen rücksichtslos von Carpenter´s "Halloween" abkupfert, finde ich, dass "Freitag der 13." ein sehr eigenständiger und neuartiger Film ist, der sich hinter "Halloween" und Co. nicht zu verstecken braucht. Nehmen wir uns mal alle Dinge vor, die "Freitag der 13." von "Halloween" geklaut hat: Idee mit einem Mörder, der Teens meuchelt ; diverse Kameraeinstellungen aus der Sicht des Mörders. Und ??? Das war´s doch eigentlich schon! Zu bemängeln ist so ein kleiner Klau nun wirklich nicht!
Wie viele Horrorfilme, fängt dieser Streifen ebenfalls eher ruhig an, steigert sich aber nach den ersten Morden in einen spannenden und einfallsreichen Thriller. Vor allem der Sound schockt ziemlich und ist über die weiteren Fortsetzungen ständig konstant genial geblieben.
Auch besticht "Freitag der 13." durch verhältnismäßig blutige und sehr interessante Mordsequenzen, die man in Deutschland auch noch ungekürzt bewundern kann.
Sicherlich ist "Freitag der 13." leicht amateurhaft und die Darsteller sind auch alle keine Überflieger (Betsy Palmer war z.B. für den Razzie Award 1981 als schlechteste Schauspielerin nominiert) aber wir haben hier auch keinen Big-Budget Blockbuster vor uns.
"Freitag der 13." ist ein wichtiger Bestandteil der Horrorfilmgeschichte und jeder sollte ihn mal gesehen haben!
 

 

Action

Spannung

Spass

Erotik

Anspruch

Gefühl

Splatter

4

7

2

2

1

1

6


Gesamtbewertung: 8/10

 

 

Alle Informationen zum Film:

Internationale Freigaben:
* R-Rated (Australien,USA)
* ab 18 Jahren (Norwegen,UK)
* ab 16 Jahren (Frankreich)
* ab 15 Jahren (Schweden)

Interessante Hintergrundinfos:
- Die Produktionskosten von Freitag der 13.  betrugen ca. 500.000 Dollar 
- Kinostart : Freitag der 13. Juni 1980
- Tom Savini (From Dusk Till Dawn, Dawn of the Dead) war für die FX zuständig
- Kevin Bacon ist hier in einer seiner ersten Rollen als Jack zu sehen
- Freitag der 13. zog bisher 9 Fortsetzungen nach sich
- Jason wurde zur Kultfigur und von ihm gibt es neben diversen T-Shirts,Masken,etc. auch eine Actionfigur
- Die Leiche, die am Ende durch´s Fenster fliegt spielt nach Gerüchten zu Folge Tom Savini
- Der Low-Budget Streifen spielte allein in den US-Kinos über 37 Millionen Dollar ein
- Der österreichische FreeTV-Sender ORF sendete den Film vor einigen Jahren Uncut

 
 

back

 

 

 

 

.

 



Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!